Morgenandacht mit Günther Beckstein

2. Mai 2015

Zu den anstehenden Wahlen am zweiten Tag der EKD-Synode in Würzburg zieht Vizepräses Günther Beckstein in seiner Morgenandacht Parallelen zu den Nachfolger-Fragen, die in der Bibel beschrieben sind, nachdem Jesus sein Leiden und Sterben in Jerusalem angekündigt hatte. „Jeder soll alle seine Fähigkeiten einsetzen. Aber als Diener der Nächsten“, interpretiert Beckstein den Bibeltext. Die Synode habe mitzuwirken, dass eine dienende Kirche im Mittelpunkt ihres Handels stünde.